SG Windshausen/Brendlorenzen – SG Niederlauer I/Strahlungen II 6:0 (2:0). Einen hohen Sieg feierte die SG Windshausen/Brendlorenzen ausgerechnet gegen das Team ihres Ex-Mitspielers Roland Freibott. „Der Gast hat in den ersten 20 Minuten dagegengehalten.

Dann haben wir das Spiel komplett übernommen, gut nach vorne gespielt und dank einer mannschaftlich geschlossenen Leistung hochverdient gewonnen“, brachte es Hausherren-Sprecher Michael Büttner auf den Punkt. Büttner verteilte an den dreifachen Torschützen Julian Ruf ein Sonderlob: „Er war der beste Mann auf dem Platz.“

Im Flutlicht-Spiel am Freitagabend sah sich nicht nur der Gast, sondern auch der Hausherr nach seiner 0:2-Heimniederlage gegen Urspringen-Sondheim/Rh. unter Zugzwang. So lief's zunächst bei den Schützlingen von Frank Kirchner (noch) nicht rund. Das 1:0 aber half diese Anlaufschwierigkeiten in den Griff zu bekommen. Gästekeeper Thomas Brückner faustete den Ball so weg, dass er irgendwo zwischen Kopf und Schulter von Marco Pfister landete und danach im Tor (12.). Zuvor (8.) hatte Gästeakteur Manuel Knaier einen Freistoß über das Tor gesetzt. In der Folge wehrte sich der Gast noch. Das 2:0 indes bedeutete den Knackpunkt: Julian Ruf war nach einem Fernschuss von Christian Wehner und Torwartabwehr zur Stelle und staubte ab.

Den Aufbäumbemühungen des Gastes nach Wiederbeginn wurde ein schnelles Ende gesetzt: Julian Ruf, wieselflink, krönte ein tolles Solo mit dem 3:0 (47.). Das gab den insgesamt schwachen Gästen den Rest, die auch in der Folgezeit nach vorne blass und ohne große Gefahr blieben. Ganz anders der Hausherr, der mit dem 3:0 im Rücken befreit aufspielte, Ball und Gegner laufen ließ, in die Lücken der Gästeabwehr stieß und bis auf 6:0 davonzog. Felix Nöth schloss eine schöne Einzelleistung mit dem 4:0. Hannes Menninger schob den Ball nach mustergültiger Ruf-Vorarbeit zum 5:0 ins Netz. Den Schlusspunkt setzte Julian Ruf.

Für beide Mannschaften geht's am Dienstag, 3. Oktober, bereits weiter: Niederlauer I/Strahlungen II empfängt um 13 Uhr in Strahlungen die SG Urspringen-Sondheim/Rhön, während Windshausen/Brendlorenzen um 17 Uhr in Poppenlauer gefordert ist.

Tore: 1:0 Marco Pfister (12.), 2:0, 3:0 Julian Ruf (34., 47.), 4:0 Felix Nöth (72.), 5:0 Hannes Menninger (76.), 6:0 Julian Ruf (82.).

Termine

25 Aug 2018;
Belegt
15 Sep 2018;
Belegt
27 Sep 2018;
Turmschützen Dorfmeisterschaft
02 Okt 2018;
Belegt

facebook